Kontakt

Antidiskriminierungsforum Saar e.V.


Talstraße 58
66119 Saarbrücken 

T: 0681/ 401708 -24, -25, -26
E: adfs@adf-saar.de


Beratung 
E: beratung@adf-saar.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E: j.dickerson@adf-saar.de

Beratungsnetzwerk 

gegen Diskriminierung Saar


Gesellschaftliche Realität

  • Benni kommt nicht in den Club – er ist Schwarz.
  • Tina möchte als Telefonistin arbeiten. Sie findet keinen Job, weil sie im Rollstuhl sitzt.
  • Florian ist verliebt in Tim – in der Schule wird er deswegen ständig beschimpft.
  • Elkes Arbeitsverhältnis wird aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht verlängert.
  • Mehmet und Anna suchen eine Wohnung. Meldet Mehmet sich auf Annoncen, sind die Wohnungen angeblich schon vergeben. Ruft Anna an, wird sie zur Besichtigung eingeladen.
  • Paul bewirbt sich um eine Stelle als Programmierer, er bekommt sie nicht, mit 54 ist er zu alt.

Diskriminierung ja oder nein?


Jeden Tag erleben viele von uns Situationen, in denen sie sich unfair behandelt und ausgegrenzt fühlen oder das Gefühl haben, nicht die gleichen Chancen und Rechte zu haben wie andere.

Aber, wann handelt es sich dabei um Diskriminierung?
Und was kann man dagegen tun?
 

Das Beratungsnetzwerk gegen Diskriminierung Saar steht Ihnen als kompetente Anlaufstelle zur Verfügung, um gemeinsam zu prüfen, ob und was man gegen konkrete Diskriminierungen und Benachteiligungen tun kann.


Wer wir sind

Das Beratungsnetzwerk gegen Diskriminierung Saar ist ein Zusammenschluss verschiedener Einrichtungen, die sich für einen diskriminierungsfreien Umgang mit Vielfalt einsetzen. Als direkte Anlaufstellen für Betroffene unterstützen wir diese darin, sich Zugänge zum Arbeitsmarkt, zu Bildung und anderen Strukturen zu eröffnen. 

Gesellschaftlich setzen wir uns für die Integration und Teilhabe dieser Menschen ein. In unseren Einrichtungen stehen wir Ihnen bei Bedarf für eine Antidiskriminierungsberatung zur Verfügung. Gemeinsam prüfen wir, ob und was man gegen konkrete Diskriminierungen und Benachteiligungen tun kann und unterstützen Sie bei den nächsten Schritte.

Sie haben ein Recht darauf, nicht diskriminiert zu werden – wir unterstützen Sie dabei, es einzufordern! Sprechen Sie uns an!